Schlumberger Cup: Österreichisches Team gewinnt Wettkampf der besten Sommeliers

Das Team rund um die Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes Annemarie Foidl holte den Cup-Titel in den Schlumberger Kellerwelten

Wien, 20. September 2016

Beim Schlumberger Cup in den Schlumberger Kellerwelten in Wien-Heiligenstadt ritterten die besten Sommeliers aus Deutschland und Österreich um den begehrten Titel. Gefragt waren Weinwissen, ein guter Gaumen bei der Blindverkostung, das richtige Händchen bei der Speisenbegleitung und fingerfertiger Umgang mit Wein und Schaumwein. Dabei setzte sich das Team aus Österreich knapp vor den Spitzen-Sommeliers aus dem Nachbarland durch.


2015 wurde der Schlumberger Cup erstmals in Deutschland veranstaltet. Heuer waren die Schlumberger Kellerwelten Austragungsort für den Wettkampf der besten Sommeliers aus Deutschland und Österreich. Beim Bewerb wurden die Weinspezialisten vor schwierige Aufgaben gestellt: Mittels Fragebogen wurde zu allererst die Weinexpertise getestet. Bei einer Blindverkostung analysierten und bewerteten die Sommeliers beider Länder anschließend ausgewählte Weine und Schaumweine. Herkunft und Rebsorte mussten erkannt und die Qualität bestimmt werden. Auch Empfehlungen für die passende Speisenbegleitung wurden von den Wettkämpfern verlangt. Danach trat jeweils ein Sommelier pro Team zu einer praktischen Prüfung (professionelles Öffnen eines Schaumweines, korrektes Dekantieren eines Rotweines bzw. Korrektur einer Weinkarte) an. Den Abschluss machte eine Blindverkostung von exklusiven Spirituosen.

 

Österreich setzt sich durch

Als Sieger eines Wettkampfes auf Augenhöhe ging schließlich das Team aus Österreich rund um Trainerin Annemarie Foidl, die Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes, hervor. Foidl dazu: „Die Weine hier in den Schlumberger Kellerwelten zwischen den Rüttelpulten zu verkosten war ein tolles Erlebnis. Wir sind stolz, dass wir den Schlumberger Cup erringen konnten.“

 

Prominente Partner aus Deutschland und Österreich

Schlumberger Deutschland, Tu felix Austria und DIE GUETER.DE waren Partner des Schlumberger Cup 2016. Schlumberger Deutschland-Geschäftsführer Rudolf Knickenberg zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: „Die Teilnehmer haben tolles geleistet, wir gratulieren dem österreichischen Team ganz herzlich zum Sieg. Ganz besonders freut es uns, dass wir hier im Herzen der Wiener Sektkultur bei diesem tollen Bewerb dabei sein dürfen.“ Schlumberger Deutschland gehört zu den führenden Vertriebsgesellschaften für Wein, Schaumwein, Spirituosen & Spezialitäten der gehobenen Kategorie in Deutschland.

Als Partner war auch „Tu felix Austria“ dabei, neun Winzer aus unterschiedlichen Regionen, die sich zusammengetan haben, um in Deutschland einen spannenden Querschnitt österreichischer Weine bekannt zu machen. Außerdem dabei waren DIE GUETER.DE, neun familiengeführte Weinbaubetriebe aus Deutschland, die zu den Top 10 ihres jeweiligen Anbaugebietes zählen.

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter:
http://gruppe.schlumberger.at sowie unter der Telefonnummer +43/1/368 22 58-0

 

Über Schlumberger:

Schlumberger ist Österreichs traditionsreichste Wein- und Sektkellerei. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich Premium-Sekt und Premium-Spirituosen. Robert Alwin Schlumberger gründete das Unternehmen 1842 und stellte damals als einer der ersten in Österreich Sekt nach der Methode Traditionnelle her. 1973 erwarb das Familienunternehmen Underberg die Schlumberger Wein- und Sektkellerei und brachte die Gesellschaft 1986 an die Börse. 2014 wurden die Mehrheitsanteile von der Schweizer Holdinggesellschaft Sastre SA rund um den Unternehmer Frederik Paulsen erworben. Mit Ende 2015 wurde die Mozart Distillerie in Salzburg übernommen und in das Unternehmen eingegliedert. Das Geschäft umfasst heute die Bereiche Schaumwein, Spirituosen, Wein, Bier und Alkoholfreie Getränke. Mit seinen Sektmarken Schlumberger, Goldeck – der Veltliner Sekt und Hochriegl bündelt das Unternehmen umfangreiches, österreichisches Sekt Know-how und setzt sich die höchste Qualität seiner Sektmarken zum Ziel. In der Schaumweinproduktion werden seit jeher österreichische Premium-Trauben verarbeitet. Schlumberger beschäftigt durchschnittlich rund 219 Mitarbeiter einschließlich seiner Töchter in Österreich, Deutschland und den Niederlanden.

 

Über die Schlumberger GmbH & Co. KG (Deutschland):
Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG mit Hauptsitz in Meckenheim gehört zu den führenden Vertriebsgesellschaften für Wein, Schaumwein, Spirituosen & Spezialitäten der gehobenen Kategorie in Deutschland. Seit 1970 ist Schlumberger kompetenter Partner der Gastronomie, des gehobenen Fachhandels und exklusiver Warenhäuser. Dabei wird ein Sortiment von über 1.200 ausgewählten Produkten angeboten: viele hochwertige Weine aus den weltweit wichtigsten Anbaugebieten sowie eine exklusive Kollektion erstklassiger internationaler Spirituosen. Ein Team aus rund 80 Mitarbeitern – in der Holding und in deren Tochtergesellschaften, der Schlumberger Vertriebsgesellschaft GmbH & Co KG, A. Segnitz & Co. GmbH und Bremer Weinkolleg – und eine Vertriebsorganisation aus erfahrenen Kundenberatern und bundesweit vertretenen Agenturen unterstützt und berät dabei stets professionell und individuell.

 

„Tu felix Austria“ – unter diesem Motto haben sich neun österreichische Spitzenwinzer aus verschiedenen Weinbauregionen des Landes zusammengeschlossen, um in Deutschland ein attraktives und interessantes Sortiment von österreichischen Weinen darzubieten.

Das Sortiment enthält  sorten- und gebietstypische Rot- und Weißweine auf höchstem Qualitätsniveau, repräsentierend für alle großen Weinbauregionen Österreichs, u.a. : Grüner Veltliner und Riesling aus der Wachau und dem Kremstal, Sauvignon Blanc und Morillon aus der Steiermark, Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent aus Carnuntum und dem Burgenland, „Gemischter Satz“ aus Wien, bordeaux-inspirierte Cuvées aus der niederösterreichischen Thermenregion – und interessante, pfeffrig-würzige Grüne Veltliner aus dem aufstrebenden Weinviertel.

Bei den kleinräumig strukturierten, seit Generationen in Familienbesitz befindlichen Betrieben stehen der Bezug zu ihrer Region und eine stark handwerklich geprägte Art der Weinproduktion im Vordergrund: Die Winzer sind häufiger im Weingarten und im Keller anzutreffen als bei „Marketing-Events“. Gleichzeitig denken sie weit über die Grenzen des Landes hinaus – die Qualität ihrer Weine lässt sich an höchsten internationalen Standards messen.

 

DIE GUETER.DE
9 TERROIRS – 9 FAMILIEN -9 SPITZEN-CRUS

9 familiengeführte Güter, die zu den Top 10 ihres jeweiligen Anbaugebietes zählen.

Mit charaktervollen Weinen, unverwechselbar und auf höchstem Qualitätsniveau, gehören DIE GÜTER seit über 20 Jahren zur deutschen Weinelite. Die familiengeführten Weingüter fühlen sich der Weintradition ihrer Regionen verpflichtet und setzen ihre Philosophie in die Tat um. Die Weine spiegeln den ganz speziellen Typus ihres Anbaugebietes und seines unverwechselbaren Terroirs wider. DIE GÜTER kultivieren in ihren besten Rebanlagen eigene Selektionen alter Rebstöcke und pflegen diese Anlagen mit viel Bedacht und Traditionsbewusstsein, um die Vielfalt der wertvollen Sorten im Weinberg zu erhalten und zu bewahren.



Zurück

Bildmaterial zu dieser Meldung

Copyright Schlumberger/Raimund Appel

Das siegreiche Team Österreich mit den Spitzensommeliers der heimischen Gastronomie: Stefan Klettner/Georgium Kärnten, Suwi Zlatic/Geigers Posthotel Serfaus, Patrick Somweber/Restaurant Simon Taxacher & Felix Carli/Interalpen-Hotel Tyrol (vlnr)

Team Deutschland mit den deutschen Top-Sommeliers Stefanie Hehn, Marco Franzelin, Torsten Junker & Lisa Bader (vlnr)

Team Österreich mit Schlumberger-Mann Thomas Breitwieser (mit Flasche), Carole Stein (Vizepräsidentin Sommelierverband), Annemarie Foidl (Präsidentin Sommerlierverband), Cornelia Gallfuß (Sommelierverband) & Frank Kämmer (1. Deutscher Master Sommelier)